Übersicht

ERFÜLLT LEBEN - VOM ERSTEN BIS ZUM LETZTEN ATEMZUG

In mittelalterlichen Zeiten standen zwei KünsteSonnenuntergang, Übergänge gestalten gleichwertig zueinander, die Kunst des Lebens Ars Vivendi und die Kunst des Sterbens Ars Moiendi.

Sie verkörperten zum einen das Streben nach einem erfüllten Leben und zum anderen die bewusste Vorbereitung auf ein ebenso beseeltes, gelassenes Sterben. Dieserart Anleitung zur selbstwirksamen Gestaltung des Lebens und seiner großen Übergänge finden sich auch in den Totenbücher Tibets, Ägyptens und anderen Kulturen.

Die Schau auf solcherart ganzheitliche Lebenspflege scheint in unserer heutigen Gesellschaft jedoch oft sehr fremd. Der Tod als Mysterium steht meist sehr am Rande unseres Bewusstseins.

„Es sterben immer die Anderen." So könnte dieses Phänomen beschrieben werden.

Unabhängig von christlichen Bräuchen gab es über die Jahrtausende hinweg ein tiefes Wissen um die großen Wechsel des Lebens. Frauen pflegten den lebendigen Umgang mit der diesseitigen und der jenseitigen Welt und sahen Werden, Sein und Vergehen schon immer als Einheit. Mit dem Wissen um Bedürfnisse und Notwendigkeiten Sterbender, mit Ritualen und dem inneren Selbstverständnis der Welten halfen sie Sterbenden über die Schwelle und den Angehörigen auf ihrem Weg des Abschieds und Trauerns.

 

Mit diesem neuen monatlichen Angebot eröffnen wir uns wieder diesen alten WeisheitsRaum. Wir finden Zugang zu den Quellen des guten Lebens und loten gemeinsam aus, was wir uns für ein gelassenes Sterben wünschen. Eingeladen sind Frauen, die dieser Randständigkeit so gerne kreativen vitalen Ausdruck verleihen möchten.

Wir weben die Themen Tod und Sterben in unsere Lebendigkeit ein und werden uns unserer bereits gelebten Fülle bewusst. Damit sich der Reichtum und die Vielfalt all unserer Lebensfäden bis zum letzten Tag zu einem Kunstwerk verweben können, beginnen wir täglich neu, bewusst an der Schönheit des Endes mitzuspinnen.

 

An diesem ersten Abend vereinbaren wir außer dem finanziellen Ausgleich auch die Folgetermine. Damit dies leicht gelingen kann, bringen Sie bitte Ihre Kalender mit.

Aus der Erfahrung mit der bereits bestehenden Gruppe weiß ich, wie vertraut sich die Teilnehmenden werden und wie viel Verbindung und Feinfühligkeit der Umgang mit dem Thema Sterben und Tod ermöglicht. Lebensqualität für alle!

 

Bitte melden Sie sich an, per Mail oder gerne auch telefonisch 073 83 / 94 26 62

 

Wann?

18.06.2018 19 Uhr bis 21 Uhr

Wo?

Yshouk Ursula Kirsch Heimtalstr. 15/1 72525 Münsingen 0 73 83 / 94 26 62

Kosten

gemeinsam vereinbart

Home | Impressum | Datenschutz | AGB | Design: Mirja Wellmann | Realisierung: Alisha Huber